Crazy Agility Jumpers
  Berichte 2009
 


03.10.09 Kreismeisterschaft in Worms-Heppenheim
Dieses Jahr konnten wir noch mal bei der KG teilnehmen für den Verein VDH Iggelheim. Der Verein Worms Heppenheim hatte sein erstes Turnier ausgerichtet, der Ablauf und die Organisation waren super. Richterin war Gabi Witte und wie man sie kennt, schöne Pacoure, gut nach Klassen untereilt mit einigen Verleitungen, aber super Linienführung. Unser Ziel war auf alle Fälle mal ein V damit wir an dem Kreismeisterlauf teilnehmen konnten. Jonas-Luca und Felino hatten einen superschönen Lauf. Jonas-Luca hat seinem Hund sehr gut gezeigt wo es langgeht, ihn an den schwierigen Stellen schön arbeiten lassen und auch beim Salomeingang Ruhe bewahrt. Somit konnten sie von 19 Starten einen super tollen 2. Platz erreichen und damit endlich, endlich die 2.Quali für den Aufstieg. Was hat er sich gefreut (und ich erst)!!! Damit war er ja auf alle Fälle auch beim Kreismeisterlauf dabei. Das wollte ich natürlich dann auch schafften. Der A3 Pacoure war nicht ohne. Aber ich war sehr konzentriert und Charly war auch super dabei. Auch wir schafften einen "Nuller" und hatten uns den Kreismeisterlauf und den 4. Platz gesichert.

Der Kreismeisterlauf war auch sehr schön gestellt. Jonas-Luca und Felino schafften auch da einen schönen Nuller mit 0,7 sec. unterschied zum 1. Platz und sind von 19 Startern auf den 4. Platz gekommen. Ich hatte da leider einen Stangenfehler.

Im Jumping 1 bis 3 konnte ich nochmal einen Nuller hinlegen und habe von 38 Large Startern den 8. Platz erreicht. Bei meinem Nachwuchsteam war dann leider die Konzentration etwas weg und sie hatten 2 Stangen und eine Verweigerung. War aber nach den vorherigen Erfolgen nicht wirklich schlimm!

Bedanken möchte ich mich bei vielen Agility Sportlern die sich sehr mit meinem Sohn gefreut haben und ihm zu seiner guten Leistung gratuliert haben. Er hat wirklich in der letzten Zeit konsequent und gut mit seinem Hund trainiert. Leider war es den "Vereinskollegen" von Iggelheim nicht möglich auch da mal ein nettes Wort für unsere gute Leistung über die Lippen zu bringen, immerhin haben wir den Verein sehr gut präsentiert. Aber was soll´s. Ab 2010 sind wir da nicht mehr Mitglied und wir sind so froh, dass wir  einen super Verein gefunden haben in dem man sich echt wohlfühlt.

27.09.09 Turnier beim AHSZ Hockenheim
da sind wir aus privaten Gründen nicht gestartet, aber im nächsten Jahr sind wir wieder dabei

26.09.09 Turnier beim VDH Ludwigshafen
Also dieses Turnier war einfach klasse. Los ging es erst um 11.00 Uhr und das ist auch mal schön. Die Pacoure waren super, schön nach Klassen unterteil mit einer guten Linie. Ich ärgere mich über meinen saublöden Lauf heute noch. In der A3 gab es keinen fehlerfreien Lauf und von daher hätte ich es ja mal aufs Treppchen schaffen können. Ja hätte, aber ich habe meinen Hund am Sprung vorbeigezogen und war dadurch so irretiert, dass ich ihn dann auch noch ins falsche Tunnelloch geführt habe, schäm! Im Jumping hab ich dann versucht noch mal etwas motivierter zu laufen, aber da hatten wir eine Stange.
Jonas-Luca und Felino hatten einen super schönen Lauf, aber Felino ist mal wieder in den Slalom rein und gleich wieder raus. Das hat Jonas-Luca dann nicht zugelassen, ihn konsequent zurückgeholt ins Platz und dann den Slalom richtig abgearbeitet. Das hat auf Felino soviel Eindruck gemacht, dass Felino im Jumping 1 und 2 so super den Slalom gemacht hat, dass die beiden den 2. Platz erreichten. Super!
Zum Turnier muss ich noch sagen, dass es viele Spielies, viel Futter und auch ansonsten ein super Ablauf und eine wirklich tolle Stimmung herrschte. Da sind wir im nächsten Jahr auf alle Fälle wieder dabei.


13.09.09 Turnier in Bretten
Das Turnier war mal wieder super organisiert und trotz 180 Startern gegen 16.00 Uhr beendet. Leider hatten Jonas-Luca und Felino mal wieder Slalomprobleme und von daher leider keine Quali. Aber ansonsten sieht man wirklich wie gut die beiden nun laufen. Keine Stangenfehler mehr und die Kontaktzonen waren super. Charly und ich hatten den Jumping leider verkackt, das heißt ich habe meinen armen Hund einfach mal wieder ohne Ansage gelassen. Der A-Lauf war aber gut nur ein Stangenfehler am Doppelsprung.

29.08.09 Einladungsturnier in Otterstadt
Wir gemütlich. Erster Start um 13.00 Uhr und so kamen wir ganz ausgeschlafen und super gelaunt in Otterstadt an. Auch an diesem Wochenende gab es für jeden Starter 3 Läufe. Richterin war Gabi Witte und ihre Parcours sind wie immer super! Im Spiel konnte ich mich von den 30 Gesamtstartern fehlerfrei auf Platz 16 vorkämpfen. Im A3 Lauf hat es auch super geklappt und ich erreichte von den 14 Startern einen für uns sensationelle 5 Platz, vielfreu!!! Auch das Jumping schafften wir beide wieder fehlerfrei und konnten uns den 10. Platz sichern. Boh...also ehrlich 3 fehlerfrei Läufe an einem Tag hatte auch auch noch nie geschafft. Es hat mit Charly richtig viel Spaß gemacht und er ließ sich super führen.

Mein Nachwuchsteam, hatte im Spiel super angefangen, aber leider nahm Felino im vollspeed noch einen Tunnel mehr mit. Der A-Lauf war echt mal wieder schön, aber leider einen Dreher vor einem Hinderniss und somit gab es leider, leider eine Verweigerung. Mal wieder die schnellste Zeit und somit kamen die beiden auf den 4. Platz (10 Sek. schneller als der Sieger, boha). Aber ich denke das es bei den beiden demnächst richtig losgeht. Sie werden richtig gut und zumindest muss sich Jonas-Luca mal keine Sorgen um Zeitfehler machen, zwinker!

So, die beiden Wochenenden in Otterstadt waren super. Bei uns geht es am 13.09. nach Bretten und da hoffe ich doch, das mein Nachwuchteam endlich mal auf einem Treppchen landen. Verdient hätten sie es auf alle Fälle!!Über jeden Daumendrücker freuen wir uns!!!

22./23.08.09 Agility Turnier in Otterstadt
Ach ja, unser persönliches Highlight!!! Da freue ich mich schon immer das ganze Jahr drauf. Da die Otterstädter immer ein tolles Programm bieten, Zelten wir da und für uns ist es so ein kleiner toller Kurzurlaub. Das Wetter war absolut Agilitypassend und die Stimmung super! Angefangen wurde wie immer mit einem Spiel. Für mein Nachwuchsteam ein toller fehlerfreier Lauf und sie konnten sich von 66 Large Statern den 6. Platz sichern und war die Besten von den A1ern!! Toll. Im A-Lauf hatten sie auch einen schönen schnellen Lauf, aber leider einen Stangenfehler und eine Verweigerung. Somit kamen sie auf Platz 11 von 37 Startern. Die Pacours von Michael Schilling und Roland Wiescher waren sehr anspruchsvoll aber mit einer wirklich tollen Linienführung was gerade bei so schnellen Hunden wie unser Felino einfach gut zu führen ist.

Der A3 Parcours hatte es auch in sich, aber war eigentlich zu schaffen. Na ja, ich persönlcih führte nicht wirklich so gut und hatte mir 2 Stangenfehler eingehandelt, da ich meinen Hund einfach nicht eindeutig führte und mal wieder die Klappe nicht halten konnte. Zeitfehler regnete es außerdem auch noch reichlich. Im Spiel hatte ich etwas viel Druck gemacht und auch da Stangenfehler kassiert. Das Jumping war dann sehr schön, aber eine Dis... (warum hab ich vergessen). Na ja, morgen war ja ein neuer Tag und nach dem Lauf ist vor dem Lauf. Wir beendeten den Abend mit lecker Coctails, genossen die Lifemusik und den Feuerspeier. Es war echt ein super schöner Abend.

Sonntags ging es wieder mit einem tollen Spiel los, ohne Slalom, also ging es mal nur um Power. Fand ich toll, das war doch mal was für Charly, einfach nur Spaß und rennen. Das haben wir vier auch gut bewältigt. Der A1 Pacours von Michael Schilling war auch wieder sehr anspruchsvoll. Mein Nachwuchsteam hatte mal einen super genialen Lauf. Keine Stange ein super Slalom, aber leider ein Schritt zu wenig von Jonas und somit hat er Felino an einem Hinderniss vorbeigezogen und sich mal wieder um den 1. Platz gebracht. Die Zeit war wieder sensationell. Schade!

Ich konnte den A3 Pacours fehlerfrei bewältigen und das hat mich riesig gefreut. Es waren viele, viele Wechsel zu führen und der Steg zweimal zu nehmen. Aber auch da hatte ich wieder einige Zeitfehler, trotzdem hier ein Glückwunsch an Susanne mit Hazel die mit einem super Lauf in einer traumhaften Zeit verdient gewonnen haben. Im Jumping habe ich mich mal wieder gedist, da ich echt nicht dachte das mein Hund freiwillig den Slalom vorzieht. Na ja, aber er hat ihn schön abgearbeitet und für ein paar Lacher haben wir auch gesorgt. Alles in Allem war es wieder super in Otterstadt und wir haben ja nächsten Samstag nochmal eine Chance beim Einladungsturnier.


09.08.09 Agility Turnier in Gimbsheim
Da ja mein Nachwuchsteam auf Seminar war, habe ich mir meinen Hund und einen Stuhl geschnappt und ein ganz entspanntes Turnier erlebt. Richter war Herr Pape der wirklich einen schönen und nicht zu schweren A3 Parours stellte. Da das Starterfeld mal nicht mit den absoluten schnellen Borders besetzt war, rechnete ich mir doch mal Chanchen auf die vorderen Plätze aus. Leider verrechnet. Charly schmiss 2 Stangen, wobei eine auf meine Kappe ging....ab und zu einfach mal die Klappe halten wäre auch besser. Am Slalom habe ich ihn dann auch noch durch einen etwas unprofiessionellen Belgier in das zweite Tor gezogen!!! Schade. Also reichte es mal wieder nicht aufs Treppchen. Im Jumping hatten wir auch wieder 2 Stangen, seufz...wahrscheinlich habe ich einfach ein bisschen zu viel Hektik verbreitet. Na ja, aber es war ein schöner Tag, trotz der brüllenden Hitze.


07.-09.08.09 Jugendseminar in Speyer Dudenhofen
Da hatten Jonas-Luca und Felino teilgenommen. Wie letztes Jahr schon, super organisation, tolles Wetter und die jungen Leute hatten viel Spaß. Es wurde viel in Führtechnik vom Agility gelernt und zwar Theorie und Praxis, aber auch VPG, Fährte und alles rund um den Hund kam nicht zu kurz. Lisa hat das ganze mal wieder toll gemangt und die Truppe hat sich richtig wohl gefühlt. Ganz toll fand ich auch das Harald eine Hütevorführung organisiert hatte und das war mal richtig interessant. Ich hoffe das Lisa sich nächstes Jahr wieder die Arbeit macht, weil dann mein Nachwuchsteam mit Sicherheit wieder dabei ist.

26.07.09 VDH Karlsruhe
also man sollte doch nicht so lange mit dem Bericht warten. Die Hälfte hab ich vergessen!!! Jedenfalls hatten wir super Wetter, der Platz da ist toll und direkt am Wald gibt es schöne Spazierwege im Schatten. Richterin war Stefanie Semkat die an diesem Tag wirklich schöne Parcours stelle. Die A1 war nicht ganz einfach aber mit einer super Linie und schnell zu führen. Mein Nachwuchsteam hatte mal wieder eine tolle Zeit trotz der Verweigerung am Slalom. Außerdem hatten sie, glaube ich auch noch eine Stange.

Die A3 war auch super zu führen aber wie immer auch ein Slalomproblem und dann natürlich auch wieder Zeitfehler. Aber ansonten war der Lauf super. Die A Wand war zweimal zu bewältigen und die Kontakzonen waren super! Also nächtes Jahr gerne wieder!


11.07.09 Turnier in Spielberg beide Teams
Wir waren ja dieses Jahr das erstemal in Spielberg. Immerhin eine Stunde zu fahren, aber ein schöner Platz, viele Gassiegehmöglichkeiten und ein sehr schneller Ablauf von fast 170 Startern.
Die Parcours waren sehr schön, nach Klassen unterteilt, mit schöner Linie und einigen Verleitungen. Mein Nachwuchteam hatte einen super Lauf, KEINE Stangen, super Kontaktzonen aber, aber der Slalom. Da ging Felino leider die letzten beiden Stangen raus und somit eine Dis. Das war echt schade. Na ja, irgendwann wird auch dieses Gerät noch klappen. Im Jumping waren sie auch wieder schön flüssig unterwegs, aber auch da eine Dis.

Iris und Charly hatten auch eine Dis. Nachdem auch mein Hund am Slalom sich verfädelt hatte war bei mir irgendwie die Luft raus und ich ließ meinen Hund mal schön auf den Steg laufen. Eigentlich sollte er auf die Wippe, aber wenn Frauchen halt nichts sagt!!! Im Jumping wollte ich es nochmal wissen und bin einfach mal gerannt. Da hat alles super geklappt und wir kamen fehlerfrei durch. Na also, es geht doch. Die Videos sind eingestellt. So, nun haben wir ein Wochenende Pause und dann sind wir in Karlsruhe.


05.07.09 Heinercup Turnier in Darmstadt
Als erstes fällt mir ein, es war heiß, heiß, heiß....schwitz. Meine Läufe waren super. Im Jumping fehlerfrei, aber mit Riesenbögen und einem Schleichslalom, seufz! Im A-lauf war ich nervös wie lange nicht mehr, da wir ja um Punkte für den Heinercup liefen. Na ja, ich hab für unser Team immerhin 92 Punkte geschafft, freu. Die Kontaktzonen waren super, der Slalom wieder mal sehr langsam und in der 3er Sprungkomination fiel leider eine Stange, da Charly sich etwas vertreten hat. Müsste mal wieder geübt werden. Ansonsten waren es zumindest für die A3er schöne Pacoures mit guter Linie und schön flüssig zu führen. Als Zeit fehler hatten wir diesmal "nur" 3 Sek. (der Slalom, der Slalom) also waren wir sehr zufrieden. (Als kleine Anmerkung NACHDEM ich die Videos gesehen habe, ach ja, wir sind halt schon seeeehhhhr langsam. Egal, zumindest ist mein Nachwuchsteam schnell unterwegs...)

Mein Nachwuchsteam, hatte leider mal wieder am Slalom Probleme, da Felino einfach zu schnell reindonnert und sich dann verfädelt. Komisch im Traning klappt es in der letzten Zeit immer. Der Pacours der A1er war auch nicht wirklich schön. Eine ewig lange gerade und dann um die Ecke. Na ja, das haben sie geschafft. Also konnten Sie auch für die Mannschaft 85 Punkte mitnehmen. Super. Leider hat es aber trotzdem nicht für den ersten Platz gereicht, sondern unsere Mannschaft erreichte von 11 Mannschaften den 4. Platz. Na ja, holen wir uns den Pokal halt im nächsten Jahr wieder, lach! Aber seht selbst die Videos sind eingestellt. So, nun bis Samstag in Spielberg, mal sehen was uns da erwartet.


Das Dudenhofen Heinercup Team 2009

21.06.09 Agility Turnier in Mutterstadt beide Teams
Also heute kann ich endlich mal von meinem Nachwuchsteam schwärmen. Ein super Lauf, kontrolliert, aber flüssig und schnell. Die schwierige enge Welle wurde ohne Stangenfehler gemeistert. Leider ist aber nach der A-Wand in einem 90 Grad Winkel auf den Steg an dem vorherigen Hinderniss eine Stange gefallen. Wie schade. Ansonsten hätten die beiden den ersten Platz belegt, die Zeit war superschnell. Egal, Jonas-Luca hat sich mal richtig gefreut. Das V haben sich beide verdient. Hier nochmal ein Danke an Hinky, der den beiden den richtigen "Schupser" gegeben hat.

So, nun noch kurz zum Turnier. Es war ja das erstemal dass in Mutterstadt, an die 180 Teams starteten. Der Ablauf war auf beiden Plätzen gleichzeitig. Also wenn man mit 2 Hunden startet ist man immer unterwegs um keine Pacoursbegehung zu versäumen. Als es dann aber auf dem A-Lauf Platz jeweils angekündigt wurde, war es etwas besser. Die Pacours von Herrn Pape und Herrn Breunig waren sehr schwierig. Manche Sachen standen total eng und manche Sequenzen konnte man nur damit lösen in dem man den Hunden von hinten führen musste. Der Slalomeingang in A2 fand ich total schwierig. Überhaupt hatte der Pacours es in sich. Na ja, wir laufen ja A3 und auch dieser Pacours war nicht wirklich einfach. Aber zu meistern. Bei Charly und mir lief es auch gut bis zum Hinderniss 11. Da sollte mein armer Hund in den Tunnel, konnte aber nicht weil ich genau davor stand, schäm. Danach ging es weiter bis zur Spungkombination an der ich meinen Hund, warum auch immer am dritten Sprung vorbeigezogen habe. Ich habe nicht korrigiert und somit eine Dis kassiert. Gefreut hat mich aber, das die Stegkontaktzonen super geklappt hatten und bei diesem Parcous musst er zweimal gelaufen werden. Ansonsten war die Stimmung in Mutterstadt super und auch die Siegerehrung ließ nicht lange auf sich warten. Nun schauen wir mal was uns am 05.07. in Darmstadt erwartet.


20.06.09 Hinky Seminar in Mutterstadt Felino und Jonas-Luca
Hoch motiviert waren wir am Samstag in Mutterstadt. Ich habe als Zuschauer fungiert, aber das ist mir ja nie langweilig. Hinky hatte nach dem ersten Lauf von meinem Nachwuchsteam die Schwachstellen sofort erkannt und auf seine nette Art auch super erklärt. Jonas-Luca konnte das ganz auch gut umsetzten und so hatten die beiden sehr viel gelernt und es war eine Freude zuzusehen. Felino reagiert ja auch sehr senibel und da mein Sohn einige Verbesserungen in seinem Laufstil hatte, sind mal keine Stangen gefallen und auch ansonsten waren es tolle Läufe. Nun hofften wir dass es auch für den nächsten Tag so bleibt beim Turnier in Mutterstadt.

14.06.09 Agility Turnier in Dudenhofen Felino und Jonas-Luca
Heute hatte ich "Lauffrei" aber mein Nachwuchsteam musste ran. Der A1 Parours war nicht wirklich einfach. Nach dem Steg eine lange Strecke und ein Stück neben der A-Wand in den Tunnel. Da Jonas-Luca die Kontaktzonen noch sehr kontolliert, war das nicht zu schaffen und so landete unser kleiner Chaot auf der Wand. Komisch ansonsten ist er sooo Tunnelverrückt. Also Dis. Im Jumping fiel schon die erste Stange und damit auch irgendwie die komplette Konzentration von Jonas-Luca mit. Man merkte richtig seinen Frust. Im Slalom ist Felino falsch eingefädelt und dann trotz Korrektur falsch ausgefädelt und somit auch da eine Dis. Ach ja, die Dis Serie bei den beiden setzt sich fort, seufz! Vielleicht geht es ja am nächsten Wochenende besser, da die beiden Samstags beim Hinky sind und Sonntags in Mutterstadt laufen. Ich drücken ihnen jedenfalls mal fest die Daumen.

13.06.09 Agility Turnier in Dudenhofen Charly und Iris

Unser vereinsinterns Turnier. Auf das hatte ich mich schon lange gefreut. Richterin war Frau Hubertus, die wirklich gut Parcours stellte die flüssig und mit guter Linie. Wir hatten auch einen sehr schönen Lauf, leider fiel eine Stange und das war bei super Wetter an diesem Wochenende nicht der Wind. Schade, so kammen wir auf Platz 8 von 34. Im Jumping Open hatten wir auch einen schönen schnellen Lauf, weil ich nochmal alles geben wollte, aber auch da eine Stange. Ja ja, so ist es, kaum hat man die Kontaktzonen wieder im Griff, fangen die Borders dann mit Stangenproblemen an, seufz! Egal, trotz komplett Einsatz bei unserem Turnier muss ich sagen dass die Läufe und die Parcoure richtig Spaß gemacht haben.


11.06.09 Agility Turnier in Friesenheim
Ehrlich, morgens um 06.00 Uhr hätte ich den Wecker am liebsten aus dem Fenster geworfen, aber das war zu, wegen Sturm und Regen. Aber was ja ein richtiger Agilitysportler ist, kennt kein schlechtes Wetter, sondern hat nur die falsche Kleidung an! Das Aufstehen hat sich aber gelohnt. Erstens wurde das Wetter besser (bis auf den Sturm) und zweitens waren die Parcours von Michael Kanbach einfach nur schön. Trotzdem sind an diesem Tag viele, viele Stangen gefallen. Mitunter auch einfach so. Na ja, die dünnen Holzstängelchen und dann der Wind das passte einfach nicht.

Ich hatte mit Charly in der A3 einen sehr schönen Lauf. Die Stegkontaktzonen haben wir endlich wieder im Griff und alle meine Wechsel haben auch super geklappt, obwohl ich mal wieder recht zügig unterwegs war. Leider hatten wir aber eine Verweigerung am (Hüpf)Slalom, der einfach nicht mehr da stand wo ich ihn vermutete und somit meinen armen Hund auch nicht richtig einfädeln konnte. Na ja, danach sind auch noch 2 Stangen gefallen, aber da war echt der Wind schuld, hüstel!!!! Im Jumping auch ein super Lauf und da hatte der blöde Wind die letzte Stange heruntergefegt, war aber egal weil die zweitletzte Charly geschmissen hat. Egal, ich war zufrieden und kann sagen die Läufe waren sehr schön!

Mein Nachwuchsteam hatte im A1 Lauf ein V aber für VERHERREND!!! Es hat gar nichts gepasst. Irgendwie hat Jonas-Luca noch geschlafen......Nach einem Anschiss von mir, hat er zumindest im Jumping, trotz Frühstart von unserem liebenswerten Chaoten, den Lauf noch super gerettet und ist gut gelaufen. Aber auch da sind dann 4!!! Stangen gefallen. Na ja, zumindest im Jumping mal KEINE Dis!


18.05.09 Agility Turnier in Kandel
Wir waren in diesem Jahr das erstemal in Kandel und ich muss sagen, ein super organisiertes Turnier mit echt super tollen Teams und wahnsinns Läufen, seufz, so werde ich es NIE können!!! Na ja, nun zu uns. Ich habe im A3 Lauf den Anfang schon irgendwie versemmelt, aber guter Hund, er hat es gerettet, der Steg war diesmal super schön, schnell und tolle Kontaktzonen. Hier mal ein danke an Margarete die mir im Training mal auf die "Füße" getreten ist und mir gute Tipps gegeben hat. Nach dem Steg, habe ich meinen Hund falsch ums Hinderniss geschickt und damit die Dis kassiert. Danach habe ich den Pacour einfach abgekürzt, aber die Schlußsequenz war noch super und dann ab ins Ziel. Den Jumping wollte ich schnell und zügig laufen, haben wir auch geschafft. Einen tollen "Ketschger" vor dem Slalom, aber leider war ich ein Schritt zu weit vorne und habe damit Charly in die zweite Stange gezogen. Egal, zurzeit laufe ich einfach weiter und alles andere vom Lauf war schön flüssig!

Mein Nachwuchsteam ist im A-Lauf wieder mal am Slalom gescheitert, seufz. Da kann ich nur sagen "im Training klappt es immer", lach! Also auch hier eine Dis. Der Rest des Laufes war auch irgendwie etwas geeiert, aber zumindest schnell! Im Jumping ist mein Sohn mal richtig gerannt, super Lauf....wo genau sie da ins Dis sind weiß ich nicht mehr, aber es war ein genialer Lauf! Die Pacoure von Dagmar Kimmig und Alexander Beitl, waren mal wieder wirklich schön. Super Lauflinie, mit einigen Verleitungen, aber Klassengerecht unterteilt und wirklich mit Konzentration schön zu führen. 

Das nächste Turnier ist nun in LU-Friesenheim, wobei nur ich angenommen wurde. Was genau sich die Meldestelle dabei denkt, wenn man sieht, es ist eine Familie und dann darf einer Laufen aber der andere aber nicht, bleibt mir unergründlich. Sollte es nicht klappen, dass mein Sohn noch einen Startplatz bekommt (warum genau wird eigenlich die Jugend so ausgebremst) werde ich am Turniertag ummelden!!!! Hatte iich eigentlich schon vorher vor, aber leider bekommt man auch auf diverse Emails keine Antwort! Werde ich wohl nie verstehen!!!!


10.05.09 Agility Turnier in Kindenheim
Auf das Turnier freue ich mich immer ganz besonders. Schöner Platz, nette Leute und Richterin Gabi Witte hat super schöne Pacoure gestellt. Mein Nachwuchsteam ist zwar mal wieder am Slalom gescheitert, aber da dass wirklich vielen Hunden passiert ist, waren wir doch etwas irritiert und haben nachmessen lassen. Also das war ein 55er Slalom und das kann mit Felino ja nicht gehen, da er diese Maße überhaupt nicht kennt. Egal. Schön geführt hat Jonas trotzdem. Der Jumping für die A1 und die A2er war auch super. Auch da hat Jonas die schwierige Anfangssequenz super geschafft, leider hatten sie aber mal wieder 3 Stangen!!!! Der Slalom klappte diesmal nach dem 2. Anlauf auch super, da er inzwischen ausgetauscht wurde.

Das A3 Team hatte auch einen sehr schönen Parcours mit schöner Linie und einer super Schlußgeraden da man nochmal richtig Gad geben konnte. Leider habe ich mal wieder meinen Hund zu früh am Steg freigegeben (das ist mir jetzt echt zum 3. Mal passiert, so langsam sollte ich es wissen, schäm) also einen Kontakzonenfehler. VERDIENT!!! Da ich ja zurzeit etwas mehr Gas gebe hat uns das auch noch eine Stange gekostet. Der Lauf war aber sehr schön. Am besten gefallen hat mir der A3 Jumping. Es waren so ungefähr 8 Wechsel einzubauen und das ganz flüssig. Super Übung. Wir durften die Mittagspause zur Pacoursbegehung nutzen und das war richtig gut. So konnte ich mein Rückwärtslaufen, blinde Wechsel und sogar einen "Ketschger" richtig schön üben. Hier auch nochmal ein Danke an Markus der mich sehr unterstützt hat. Beim Lauf klappte es dann auch super. Leider habe ich nur den Fehler gemacht nach dem Weitsprung Vollgas zu geben und Charly mal voll am Slalom vorbeigezogen habe. Schade. Ansonsten haben alle Wechsel super geklappt, es fiel keine Stange und es war ein schöner flüssiger Lauf. Somit haben wir beide mal den 10 Platz erreicht. Nun steht am Sonntag Kandel an und freue ich mich auch schon auf bestimmt schöne Läufe die es da zu sehen gibt.


02.05.09 Agility Turnier beim VDH Ludwigshafen

Der Ablauf in Ludwigshafen ist wie immer super. Das Wetter war nach wie vor klasse und ich hoch motiviert nach meinem Erfolg von gestern. Richter waren Silvia Kosanka und Gabi Kermes. Auch hier sehr schöne Parcours mit einigen Verleitungen, aber sehr schön nach Klassen unterteilt. Der A1 Parcours hat mir richtig gut gefallen. Die schwierige Anfangssequenz haben die beiden auch super geschafft. Leider ist dann aber eine Stange gefallen und dann merkt man direkt wie Jonas von der Konzentration nachläßt. Schade, auch hier wieder ein Einfädelproblem von Felino. Das genaue Timing wo er wie stehen muss um ihm richtig in den Slalom einzufädeln muss noch mehr trainiert werden. Ist aber bei unserem "Chaoten" auch nicht so einfach.

Der A3 Parcours war auch sehr schön. Blöderweise war eine Ecke mit Tunnel und Sprung und nochmal Tunnel, da hatte ich einfach Problem sie in den Kopf zu bekommen, schäm. Dürfte mir einfach nicht mehr passieren. Na ja, der Lauf war klasse. An der besagten Ecke habe ich dann Charly von hinten über den Sprung geführt, was eigentlich viel schwieriger war, er sollte aber von vorne genommen werden. Beim Dispfiff habe ich das dann auch sofort gemerkt und mich tierisch geägert. Ich war der Überzeugung das ich gerade den "Nuller" versemmelt habe. Mein Sohn teilte mir aber nach dem Lauf mit, dass ich zwei!!! Kontaktzonenfehler hatte. Nun war ich erst recht erstaunt. Im Steg war er drin, aber an der Wand weiß ich es nicht, hüstel.....also hab ich mal wieder meinen Hund aus den Augen gelassen. Also Dis verdient und geärgert habe ich mich dann auch nicht mehr. Na ja, nun weiß ich wieder dass ich doch die Konaktzonen besser kontrollieren sollten, power hin oder her.

Der Jumping war mal wieder für alle und das finde ich nicht wirklich so toll. Es waren dann 79 Large Starter von A1 bis A3 dabei....da habe ich mit meinem Charly sowieso keine Chance und auch da habe ich mich gedist. Egal. So, nun freuen wir uns auf Kindenheim, mein Lieblingsturnier. Ich werde aber weiter an meiner jetztigen Methode festhalten und viel Spaß und Power in den Lauf bringen UND trotzdem die Kontaktzonen kontrollieren. Bericht folgt. Daumendrücken wäre toll, lach! Die Ergbnisse der Läufe sind auch unter www.webmelden.de nachzulesen.


01.05.09 Agility Turnier in MA-Feudenheim

In MA-Feudenheim sind wir dieses Jahr das erstemal gestartet. Wir waren zum Glück recht früh vor Ort, weil wir ewig weit weg zum Parken eingwiesen wurden und als wir dann endlich mit dem vielen Gepäck und zwei Hunden auf dem Platz waren, war ich schon leicht erschöpft, lach! Egal, das Wetter war toll und ich habe auch viele nette Agility-Leute getroffen. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Steffi für den Sekt, ich werde mich revanchieren, zwinker! Nun zu den Parcoures. Richter war Herr Engel von daher waren wir sehr gespannt. Der A1 Parcour war aber wirklich sehr schön. Mit flüssiger Linie und eigentlich gut zu führen. Mein Nachwuchsteam hat auch alles super bewältigt, KEINE STANGE und Jonas hat wirklich schön geführt. Leider ist er aber am Slalom zu nah gestanden, Felino kam aus dem Tunnel und so hat er ihn in die zweite Stange geführt. Schade. Ein sehr schöner Lauf war es trotzdem.

Ich hatte mir ja nach meinem Seminar vorgenommen, einfach mal Power zu machen und auch eine Dis in Kauf zu nehmen, das mein Hund mal wieder mehr Geschwindigkeit bekommt. Der A3 Parcours war auch super und nicht zu schwer. Von daher für mein Vorhaben genau richtig. Na ja, was soll ich sagen, wir kamen fehlerfrei durch mit einer für uns sehr guten Zeit, VIELFREU! Im Jumping bin ich nochmal voll speed durch und da hatten wir 2 Stangen, aber trotzdem viel Spaß. Also für mich ein toller Tag. Da es auch Tricks gibt den langen Laufweg zu umgehen, hüstel, werden wir da im nächsten Jahr bestimmt wieder dabei sein.


27.04.09 Triebaufbauseminar mit Thomas Behrendt

Auf diesen Tag war ich nun mal richtig gespannt. Ich dachte ja noch vorher, o.k. zwei Tage Agility Seminar und mein Hund ist mal richtig platt. Nö, das war schon mal nicht der Fall. 

Auch hier begann das Ganze mit Theorie und es würde jetzt hier den Rahmen sprengen, wenn ich das alles aufschreiben würde. Nur soviel, Thomas hat alles ganz toll erklärt, vor allem auch warum Hunde was tun. Wichtig ist das WIR die Spielleiter sind, sprich, wir machen uns für unseren Partner ganz wichtig. Dazu braucht man natürlich keinen Parcours. Mir ist jedesfalls nach dieser Theroiestunde vieles klar geworden. Mann kann auch sagen, es fiel mir wie Schuppen aus den Haaren, warum Charly so ist, wie er ist. Am wichtigsten fand ich aber, dass ich nun weiß wo ich ansetzen kann um das Ganze zu verbessern. 

Danach ging es zum praktischen Teil über und wir spielten mit unseren Hunden, und zwar richtig. Das hat bei uns beiden super geklappt. Danach sind wir wirklich mit Spaß und Power durch den Parcours oder eben um Pylonen gedonnert. Auch der Aufbau eines jungen Hundes wurde ganz toll erklärt und demonstriert, da Thomas einen ganz tollen jungen Border hat, der wirklich mit seinen 10 Monaten schon ein richtiger Teampartner für Thomas ist. 

Ich kann dieses Triebaufbauseminar nur jedem empfehlen. Auch wenn man z.B. einen triebigen Hund hat, ist es wichtig zu erfahren wie ich den Trieb in die richtige Richtung bekommen. Auch dafür hatte Thomas wirklich gute Tipps. Das ist aber natürlich keine Arbeit von einem Tag, sondern das bedeutet konsequentes Arbeiten mit dem Hund und vor allem immer mit Spaß und Freude. 

Kurzes Fazit, das Wochenende war richtig klasse. Thomas ist ein super Mensch, der mit viel Humor, Geduld und großer Liebe zu Hunden jedes Team wichtig genommen hat. Das war sicher nicht das letze Mal das ich bei Thomas war und ich hoffe ihn im nächsten Jahr nach Speyer-Dudenhofen in unseren Verein zu bekommen.

An dieser Stelle auch nochmal ein ganz dickes Dankeschön an den ersten Vorstand des Vereins V.S.G.O. Offenbach, Michael Rusch, für die tolle Organistion und auch an die vielen Helfer die uns mit super leckerem Essen versorgt haben. War klasse!

25./26.04.09 Agility Seminar mit Thomas Behrendt

Am Samstag kamen wir früh beim V.S.G.O. in Offenbach an und hatten eine super Stimmung. Das Wetter war auch ideal und wir waren schon sehr gespannt. Das Ganze begann erstmal mit Theorie, die Thomas wirklich super rüberbringen konnte. Danach stellte sich jedes Team vor und erzählte kurz warum wir das Seminar machen wollten. Danach ging es dann zum praktischen Teil über. 

Wir waren 5 Teams in der Gruppe. Samstags stellte ich mich mal wieder an wie der erste Mensch, hüstel. War aber für Thomas kein Problem. Er ist wirklich ganz toll auf jedes Team eingegangen und hat unsere Schwächen sofort erkannt. Erarbeitet wurden vor allem mal schwierige Slalomeingänge und Wechsel. Auch wie wir (vor allem ich) unsere Hunde motivieren hat uns Thomas wirklich super erklärt. Auch das Thema Kontaktzonen wurde erklärt und erarbeitet. Ich konnte mitunter nur staunen welch profanes Wissen Thomas hat und wirklich ganz anschaulich den Laufweg des Hundes erklären konnte, so dass wir es uns und vor allem auch unserem Teampartner leichter machen. Jonas und Felino waren an dem Samstag wirklich richtig gut und sie hatten auch absolut kein Stangenproblem!!! 

Das hat natürlich meinen Ehrgeiz geweckt und Sonntag hab ich mich mal richtig angestrengt und siehe da, mein Charly und ich hatten super Läufe. Vor allem hatte ich an diesem Tag, durch wirklich hilfreiche Tipps von Thomas einen wirklich super motivierten Hund, der auch keine Zeitprobleme mehr hatte. Auch mein Nachwuchsteam hatte wieder sehr schöne Läufe und Jonas wurde auch mal erklärt wie man ein Team wird. Also Haufaufgaben haben wir beide aufbekommen, die wir aber gerne umsetzen und dadurch mit Sicherheit freudigere und motiviertere Hunde haben und uns der Agility Sport bestimmt noch mehr Spaß macht. 

Ich für meinen Teil werde in der nächsten Zeit, egal ob auf einem Turnier oder im Training den Spaß für Charly in den Vordergrund stellen. Ich hab das Ganze doch etwas schleifen lassen und mich immer nur gewundert, warum Charly so langsam wurde. Also wenn die nächsten Turnier in Dis enden, aber ich einen schnellen, motivierten Hund habe, ist das für mich ein riesen Erfolg!

19.04.09 Agility Turnier in Ilvesheim

Super Wetter, super Ablauf ein schöner A1 und ein hammerschwerer A3 Parcours. Gerichtet hatten Dieter Heinrich und Tanja Pollich. Aber der Reihe nach. Mein Nachwuchsteam hat einen superschnellen A-Lauf hingelegt. Kontaktzonen klasse, Slalom war toll, aber leider fielen 3 Stangen. Daran müssen die beiden noch arbeiten. Aber was mich echt gefreut hat, war das sie die 2. schnellste Zeit von 28,45 Sekunden erreicht haben. 4,20 m/sec im A-Lauf!!! Hallo, das schaffe ich nicht mal im Jumping. Auch der Jumping war superschnell, leider mit wieder 2 Stangen. Aber egal, mal keine Dis und ich denke am nächsten Wochenende beim Thomas Behrent Seminar können wir das Stangenproblem etwas in den Griff bekommen. Ansonsten war ich megastolz auf mein Nachwuchsteam.

Nun zu meinem "Pechlauf". Der A3 Parcours war, wie gesagt, Hammerschwer. Allein in der Anfangsequenz haben sich von 35 Teams alle bis auf 5 gedist. Genau 2 kamen fehlerfrei durch. Ich ging mit meinem Charly super konzentriert an den Start. Hatte auch den Anfang ohne Fehler geschafft. Es ging über 2 schräg stehende Hindernisse, dann über das 3. Hinderniss, danach musste man einen Wechsel machen, weil Tunnel, Slalom und Wippe auf einer Höhe standen und der Hund in den Slalom musste. Jubel geschafft. Danach ging es in den Tunnel unter der A-Wand, dann den Hund zu einem holen, damit er den Verleitungssprung nach der A-Wand nicht nahm. Hat auch super geklappt. Charly kam brav zu mir, ich konnte ihn super über das Hinderniss Nr. 6 schicken, dann zwischen den Sprüngen in den Tunnel, auch dass hat geklappt aber dann war es vorbei, schnief. Leider bin ich irgendwie in ein Loch getreten, mir ist jedenfalls der Fuss komplett weggeruscht und dann lag ich mal richtig der Läge nach auf dem Parcour (vor dem Richter, schäm). Na ja, mein armer Hund war doch sehr irritiert und kam natürlich wieder aus dem Tunnel raus um nachzuschauen was es den da auf dem Boden gab, weil Frauchen halt da rumlag, gröhl.....O.K. ich Hund wieder in den Tunnel geschickt, mich aufgerappelt, aber mit dem Lauf war es vorabei......SCHADE. Wir hatten keine Stange, die Kontaktzonen waren gut und es wäre ENDLICH mal ein Platz auf dem Treppchen gewesen. Also ehrlich, das tut echt schon ein bisschen weh, das Knie nebenbei bemerkt auch!!! Na ja, im Jumping hab ich dann die Schuhe mal komplett ausgezogen, wir kamen auch super schnell durch nur hat sich Charly im Slalom verfädelt und somit leider eine Verweigerung. Egal nach diesem A-Lauf hat mich echt nichts mehr geschockt. Da kann ich nur sagen, das nächstemal versuche ich einfach mal mich nicht vor dem Richter hinzuschmeisen, zwinker. Wenn es davon Bilder gibt, möchte ich sie hier natürlich keinem vorenthalten, grins! Jedenfalls waren Fotografen vor Ort. Mal sehen ob sie mich erwischt haben!

 

28./29.03.09 Agility Seminar mit Alex Beitl und Sonja Völkel
Ein ganz tolles Agility-Hunde Wochenende liegt hinter uns. Längerer Bericht und tolle Bilder folgen in Kürze. Es sind wirklich super Bilder dabei. Wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit habe, werden diese eingefügt.


22.03.09 Frühlingsturnier in Darmtadt
Der Sonntag in Darmstadt war nicht wirklich erfolgreich, aber trotzdem schön. Es wurden Jumping und A-Lauf jeweils auf beiden Plätzen abgefertigt, was mitunter etwas stressig war, wenn man einen A1 und einen A3 Hund hatte. Angefangen wurde mit dem A1 A-Lauf auf dem Großen Platz und dem 3er Jumping auf Platz „B“. Die Pacoures waren sehr schön, flüssige Linie mit einigen Schwerpunkten, die manchen erst direkt im Lauf aufgefallen sind. Die Organisation wie immer in Darmstadt super. Nur das mit dem Frühling hat nicht so geklappt, echt, es war saukalt!!!
 
Trotz meiner Parcoursbegehung konnte ich Jonas doch noch etwas unterstützen. Wirklich gebracht, hat es aber nichts. Felino zog den Sprung dem Tunnel vor und war damit im Dis. Ansonsten hat alles schön geklappt, aber es fehlt meinen Beiden leider noch das richtige Timing. Im Jumping hatte Jonas wirklich einen super schönen Lauf, aber leider ist unser „Chaot“ auch da so schnell über einen falschen Sprung, das keine Zeit mehr zum reagieren blieb.
 
Nun zu dem A3 Team. Also ich habe im Jumping meinen Hund mal wieder an den etwas schwierigen Stellen total im Stich gelassen und mir so eine Stange und eine Verweigerung eingehandelt!!!! Im A-Lauf kam Chary nur sehr zögerlich die Wand nach unten, ich musste die Zonen kontrollieren deshalb kam ich zu spät nach der Mauer zum Tunnel, um ihn in das richtige Tunnelloch zu führen. Charly hatte dann das falsche genommen und somit eine Dis. Der Rest des Laufes war aber auch nicht wirklich gut, ich hatte ihn wieder mal am Slalom vorbeigezogen und am Ende noch an einem Hindernis!!! Also ich bin mal wieder etwas kopflos durch den Pacours gerannt und habe es meinem Hund nicht wirklich leicht gemacht. Auch bei meinem Nachwuchsteam ist noch viel Arbeit nötig, aber die beiden stehen ja auch erst am Anfang. Wir werden jedenfalls das nächste Wochenende beim Beitl Seminar ganz feste trainieren und hoffentlich viel lernen. Wir freuen uns schon.
 

22.02.09 Faschingsturnier in Babenhausen
Diesen Sonntag ging es endlich los. Die Halle von Babenhausen ist mir sehr bekannt, von daher war es kein Problem sie auch ohne Schilder zu finden. Die wurden leider vergessen aufzuhängen. Egal. Die Gassiegehwege dort sind endlos, weite Wiesen was natürlich für die Hunde, super war. Für das etwas bescheidene Wetter konnte ja keiner was. In der Halle selbst konnte man sich nicht aufhalten, aber das Reiterstübchen war sehr groß, trotzdem war es mitunter etwas beengt. Auch die Preise fand ich schon etwas sehr teuer, aber egal, ich konnte vor Aufregung sowieso nichts essen. Es war aber eine super Stimmung von allen Agilityleuten.

So nun zu den Pacouren von Petra Hahn. Angefangen wurde mit A1 und der Pacoure war sehr schön, der Klasse entsprechend aber mit einer schon etwas knackigen Schußsequenz. Daran sind Jonas und Felino dann leider auch gescheitert. Er hat sich zu früh vom schrägstehenden Hinderniss weggedreht und damit Felino, der da noch sehr senibel regiert, direkt in den Tunnel geschickt. Schade, aber die Zonen waren klasse und auch der Slalom hat ganz toll geklappt. Super eingefädelt und schnell abgearbeitet. Jonas könnte ja noch ein bisschen mehr Gas geben, aber für den ersten Lauf nach einer langen wetterbedingten Trainingspause, war das sehr gut. Im Jumping hat Felino mal wieder Mikado gespielt und 3 Stangen geschmissen. Wo genau die beiden ins Dis sind weiß ich nicht mehr.

Der A3 Pacour hat mir beim ersten Abgehen etwas Kopfschmerzen bereitet. Man kann sagen er war sehr anspruchsvoll, aber mit Konzentration super zu schaffen. Charly hat auch auf alles sehr gut reagiert und wir hatten einen schönen flüssigen Lauf. Da ich ja oft mit Zeitfehlern zu kämpfen habe, hatte ich mir vor genommen, diesmal einfach Gas zu geben. Hat auch super geklappt und der Slalom war für Charly richtig schnell. Leider habe ich ihn am Stegabgang (unser Problem) zu früh freigegeben und er hüpfte dann nach unten, dass hat uns leider den Fehler eingebracht. Ansonsten war er super, die Welle hat geklappt, das "Weg", meine Wechsel und im dem Pacoure waren einige nötig und vor allem trotz meinem schnellen rennen ist keine Stange gefallen. Ich sehe das auch an unsrer Zeit, das letzte mal hat ich 5 Sek. Zeitfehler und diesmal waren es "nur" 1,88 Sek. also noch ausbaufähig. Im Jumping, den ich super fand, habe ich nochmal richtig meinen Hund motiviert, aber leider hat uns das eine Stange gekostet. Egal, ich fand den Einstieg super und bin sehr stolz auf meinen Charly der ja, wie alle wissen, nicht so der triebige Hund ist, aber die anspruchsvollen Pacoure wirklich toll gemeistert hat. So, jetzt freuen wir uns schon auf Darmstadt und mal sehen, was uns da erwartet. Es war auch ein Fotograf vor Ort und es werden noch tolle Bilder eingefügt. Die Ergebnisse sind auch unter www.webmelden.de zu sehen!

 

 
  Du klickst als 74310 Besucher (185135 Hits) diese Agility-Page an!!!!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=